Nachklang 25.8.2011

Bevor ich zum Nachklang des Abends komme, sei mir noch ein kleiner Rückblick erlaubt:

Am 28. Juli mussten wir improvisieren, da alle Redner abgesagt hatten. Aber das ist so toll gelungen, dass wir den Abend nicht missen wollten. Immerhin waren bei 6 Mitgliedern 5 Gäste da!
Bei der Vorstellungsrunde musste jeder seine Lieblings-Schlechtwetter-Aktivität vorstellen und es zeigte sich, dass sich keiner abschrecken lässt, auch bei schlechtem Wetter das zu tun, was er oder sie eh vorhatte.
Wir konzentrierten uns an dem Abend auf die Stegreifreden, die Alexander unter dem Stichwort „Teleshopping“ vorbereitet hatte. Er hatte zu Hause ausgemistet und gab uns nun die Aufgabe, seinen alten Plunder über das Fernsehen zu verkaufen. Es war ein Spaß den ganzen Abend über.
Nun zum letzten Treffen am 25.8.:
Wir waren 15 Personen und gut aufgestellt für den Abend. Unser neuer Area-Governor Hervé Marcy war bei uns zum Antrittsbesuch und übernahm auch die Gesamtbewertung des Abends, die – wie könnte es bei uns auch anders sein – sehr gut ausfiel.
Thomas K. moderierte die Stegreifreden unter den Stichworten „flexibel sein“. So musste man beschreiben, wie man das Beste aus einer misslichen Situation macht, wenn man
statt in New York in der Sahara landet (Petra),
in den Bergen statt am Meer ankommt (AndreasS),
in Saudi-Arabien eintrifft statt in Italien (Hervé),
im Urlaub Baulärm statt Ruhe hat (Leif).
Drei schöne vorbereitete Reden gab es:
Michael zeigte uns mit seinem Thema „Fisch Lego“ die Qualitätsprobleme auf, die heute bei Sushi bestehen. Durch die große Nachfrage nach Sushi in den vergange-nen Jahren haben die Fischqualität und die Fachkompetenz in der Zubereitung stark gelitten.
Angela hielt eine mitreißende Rede über das Helfen und dass wir uns viel zu wenig darüber Gedanken machen, wie wir in einer Unfallsituation richtig handeln. Hand aufs Herz: Wann habt ihr Euren letzten Erste-Hilfe-Kurs absolviert?
Julia erzählte uns in ihrer bildhaften Sprache, wie Sie vor vielen Jahren an einem Donnerstagabend vom Münchner Flughafen nach Hamburg fliegen wollte und ihr
Flieger gestrichen wurde. Mit viel Glück und Beharrlichkeit gelang es ihr dann aber doch, einen Flieger zu erwischen und pünktlich zu Hause anzukommen.
Es war mal wieder ein gelungener und schöner Abend. Ein Grund für uns alle, beim kommenden Treffen am 8. September wieder dabei zu sein. Ein Highlight werden wir feiern: unseren 75-igstes Toastmasters-Abend seit unserer Charter in 2008. Es gibt also viele Gründe zu kommen!

Wie sehen uns!
Andreas Schrieder